Aktuelle Meldungen

Tag der Arbeit

Der 1. Mai in Braunschweig und Wolfenbüttel

  • 17.04.2019
  • News

Bundesweit rufen die Gewerkschaften zu Kundgebungen am Tag der Arbeit auf. Auch im Bereich der IG Metall Braunschweig gibt es mehrere Veranstaltungen, unter anderem in Braunschweig und Wolfenbüttel.

mehr...

Braunschweiger Dialog am Mittwoch, 8. Mai 2019, um 18.30 Uhr

Die Neue Rechte: Die Identitäre Bewegung - Eine unterschätzte Gefahr von rechts?!

  • 17.04.2019
  • News

Die Identitäre Bewegung Deutschland (IBD) ist eine europaweite Jugendbewegung, die sich selbst als die „legitime Stimme der patriotischen Jugend“ betrachtet. Ihren Ursprung hat die Identitäre Bewegung (IB) in Frankreich. In Deutschland ist sie erstmals 2012 auf Facebook in Erscheinung getreten. Seither versucht die IBD mit vielfältigen öffentlichkeitswirksamen Aktionsformen, in erster Linie junge Menschen anzusprechen.

mehr...

Internationaler tag gegen Rassismus

Voller Erfolg – große Beteiligung an betrieblichen Aktionen gegen Rassismus in Braunschweig und Wolfenbüttel

  • 22.03.2019
  • News, Bildergalerie

Mehrere tausend Beschäftigte aus Braunschweiger und Wolfenbütteler Betrieben haben sich in den letzten beiden Tagen an den unterschiedlichsten Aktionen zum Internationalen Tag gegen Rassismus am 21.3.2019 beteiligt. In vielen Betrieben stand die IG Metall-Initiative "Respekt!" (www.respekt.tv) im Zentrum der Aktionen.

mehr...

Internationaler Tag gegen Rassismus

Zollern BHW setzt buntes Zeichen

  • 22.03.2019
  • News, Bildergalerie

Am internationalen Tag gegen Rassismus machte die Belegschaft von ZOLLERN BHW nicht nur symbolisch deutlich: "wir sind bunt und vielältig". Die Stärke einer vielfältigen und engagierten Belegschaftverdeutliche auch Vertrauenskörperleiter und stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Matthias von Maikowski in seiner Rede.

mehr...

Aktion zum Tag gegen Rassismus

Vielfalt ist unsere Stärke

  • 22.03.2019
  • Siemens, News, Bildergalerie

In einer Aktion anlässlich des internationalen Tag gegen Rassismus beteiligten sich mehrere 100 Beschäftigte bei Siemens. Die Belegschaft setzt sich aus Mitarbeiter*innen aus über 50 Nationen zusammen und begegnet sich mit Respekt. Für Rassismus ist kein Platz.

mehr...