Aktuelle Meldungen

Delegiertenversammlung

Braunschweiger Metaller*innen diskutieren über Energieversorgung und Entlastungsmöglichkeiten

  • 22.09.2022
  • News, Bildergalerie

Am Dienstagabend kam das „Parlament“ der IG Metall Braunschweig zu seiner vierteljährlichen Sitzung im Cremlingen Event Center zusammen. Bei den Delegierten standen die Herausforderungen des einsetzenden Herbstes und kommenden Winters im Vordergrund. Neben den laufenden Tarifrunden sind dies Fragen um Energieversorgung und deren Finanzierbarkeit.

mehr...

IG Metall Braunschweig diskutiert mit Bundestagsabgeordneten

Hohe Energiepreise – große Existenzsorgen: Welche Lösungsansätze gibt es?

  • 15.09.2022
  • News, Bildergalerie

Angesichts massiv steigender Energiepreise hat die IG Metall kurzfristig eine Diskussionsrunde initiiert, um mit den Bundestagsabgeordneten aus der Region im Gewerkschaftshaus über Lösungsansätze zu debattieren. Mit den Bundestagsabgeordneten sprachen Mitglieder des Ortsvorstandes und die IG Metall-Bevollmächtigten.

mehr...

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Arbeitgeber legen katastrophalen Fehlstart in die Tarifrunde 2022 hin – Erste Verhandlung endet ohne Angebot und mit Provokation

  • 13.09.2022
  • News

Eingerahmt von imposanten Aktionsbildern fand am heutigen Montag der Start in die Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie in Hannover statt. Vor dem Verhandlungslokal, in dem sich IG Metall und Arbeitgeberverband bundesweit zur ersten Gesprächsrunde trafen, versammelten sich rund 500 Metallerinnen und Metaller, um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen und die Arbeitgeberverband vor Gesprächsbeginn lautstark zu empfangen.

mehr...

Ehrung für langjährige Mitglieder

  • 09.09.2022
  • News

Über 150 Kolleginnen und Kollegen feierten am Donnerstag ihr 25-, 40- und 50-jähriges Jubiläum in der IG Metall Braunschweig.

mehr...

TARIFRUNDE METALLHANDWERK & LANDBAUTECHNIK

Protest für 8%: Mittagspausenaktion bei Till Hydraulik in Helmstedt

  • 07.09.2022
  • News, Bildergalerie

Die IG Metall hat den Arbeitgebern in der ersten Verhandlungsrunde ihre gut begründete Forderung präsentiert: 8 Prozent mehr Entgelt und mindestens 1000 Euro für Auszubildende. So können angesichts der Inflation die Beschäftigten entlastet werden. Die erste Reaktion der Arbeitgeber fiel enttäuschend aus.

mehr...