Erreichbarkeit der IG Metall Geschäftsstelle eingeschränkt!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zur Eindämmung des Corona-Virus reduzieren auch wir den direkten physischen Kontakt. Wir bitten daher um Verständnis, dass zur Zeit persönliche Beratung im Büro nur mit vorher abgestimmten Terminen möglich ist.

Eine Kontaktaufnahme zur Bearbeitung dringender Fragen wollen wir selbstverständlich sicherstellen. Da unsere telefonische Erreichbarkeit aufgrund der Situation ebenfalls erschwert sein kann, wendet euch bei Rechtschutzbedarf, Problemen oder Anfragen zu Satzungsleistungen bitte über E-Mail braunschweigdon't want spam(at)igmetall.de an uns. Wir werden uns schnellstmöglich zurückmelden.

Wir hoffen, dass wir alle bald diese außergewöhnliche Situation gemeinsam gesund überstanden haben.

Eure IG Metall Braunschweig

Aktuelle Meldungen

bundesweite Hilfe-Telefon-Nummer 08000 116 016

Hilfe holen bei Häuslicher Gewalt – auch in Zeiten von Corona!

  • 05.06.2020
  • News

In einer breit angelegten Öffentlichkeitskampagne macht das Braunschweiger Gleichstellungsreferat gemeinsam mit den Gleichstellungsbeauftragten der Region auf das bundesweite Hilfe-Telefon (Nr. 08000 116 016) aufmerksam.

mehr...

4. Juli 2020

Rieseberg-Gedenkveranstaltung

  • 04.06.2020
  • News

Am 4. Juli 1933 wurden in Rieseberg zehn Gewerkschafter und ein Studierender von den Nationalsozialisten ermordet. Die Gewerkschaften laden zur Gedenkfeier für die Opfer ein.

mehr...

Ratgeber Gesundheitsschutz

10 Regeln für den Corona-Schutz im Betrieb

  • 26.05.2020
  • News

Corona verlangt einen erhöhten Gesundheitsschutz. Das Risiko, mit dem Coronavirus angesteckt zu werden, ist allgegenwärtig – auch am Arbeitsplatz. Zehn Regeln und Tipps, die Beschäftigte wirkungsvoll vor einer Infektion schützen. Mit Plakaten in 16 Sprachen.

mehr...

Gedenkveranstaltung und Petition

IG Metall zum 75. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

  • 08.05.2020
  • News, Bildergalerie

Dazu Eva Stassek, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Braunschweig: „Der Faschismus hat unendliches Leid verursacht. Viele Millionen Menschen wurden brutal gequält, deportiert und ermordet. Dazu kamen allein in unserer Region zehntausende Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene, bei Büssing, Volkswagen und anderen Betrieben. Hunderte von ihnen starben im Lager Schillstraße.

mehr...

Verstärkung für die IG Metall-Geschäftsstelle

  • 06.05.2020
  • News

Kai-Martin Winter (36) unterstützt künftig bei der Bearbeitung von Themen aus dem Office- und Engineering-Bereich und bei der Mitgliederentwicklung der IG Metall die Vertrauensleute und Betriebsräte in der Geschäftsstelle Braunschweig.

mehr...