Mai-Pins für einen guten Zweck

Braunschweiger IG Metall spendet an "Ärzte ohne Grenzen"

  • 28.07.2020
  • News

Mit der Spende der Erlöse rund um den 1. Mai unterstützen die Metaller*innen die weltweit größte unabhängige Organisation für medizinische Nothilfe.

Eva Stassek und Garnet Alps von der IG Metall Braunschweig.

In den Monaten Mai und Juni hat die IG Metall die traditionellen Anstecknadeln zum 1. Mai gegen Spende für die Organisation ‚Ärzte ohne Grenzen e.V.‘ verteilt. Die Pins gab es in den Betrieben, bei der dezentralen Aktion am Ringgleis zum 1. Mai sowie im Gewerkschaftshaus. Dadurch sind fast 1.000 Euro zusammengekommen. Der Ortsvorstand der IG Metall Braunschweig hat beschlossen den Spendenbetrag auf 2.000 Euro aufzustocken.

Eva Stassek, Erste Bevollmächtigte der IG Metall Braunschweig: „Die Corona-Pandemie zeigt, wie wichtig funktionierende Gesundheitssysteme sind. Wir möchten mit unserer Spendenaktion die wichtige Arbeit von "Ärzte ohne Grenzen" unterstützen und freuen uns, dass sich viele Kolleginnen und Kollegen beteiligt haben. Denn: Organisationen, die sich dem Kampf gegen das Virus verschrieben haben und die auch darüber hinaus Nothilfe leisten und sich für den weltweiten Zugang zu medizinischen Leistungen einsetzen, brauchen unsere Unterstützung. Solidarisch ist man nicht alleine!“

Hintergrund:
Als humanitäre medizinische Organisation setzt sich Ärzte ohne Grenzen für eine qualitativ hochwertige und effiziente Gesundheitsversorgung auf der ganzen Welt ein. Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus hilft die Organisation in mehr als 40 Ländern.