Meldungsarchiv

Nach Datum filtern

Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie sowie bei Volkswagen

Erste Warnstreikwoche erfolgreich: 7.000 beteiligen sich in Braunschweiger und Wolfenbütteler Betrieben

05.03.2021 | Nachdem die Arbeitgeberseite in den Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie und bei Volkswagen kein verbindliches und klar beziffertes Angebot vorgelegt hat, blickt die IG Metall Braunschweig auf eine Warnstreikwoche mit hoher Beteiligung zurück – trotz Corona-Bedingungen.

Volkswagen Group Services und Tarifgemeinschaft

IG Metall: Volkswagen-Töchter verweigern sich

05.03.2021 | Hannover/Wolfsburg – Große Enttäuschung bei der IG Metall über das Verhalten der Arbeitgebervertreter bei Volkswagen Group Services. Auch in der dritten Tarifverhandlung legten sie kein Angebot vor und ignorierten die berechtigten Forderungen ihrer 9.300 Stamm-Beschäftigten. Und dass, obwohl die Beschäftigten am Tag zuvor gemeinsam mit ihren Volkswagen-Kollegen in den Warnstreik gezogen sind, um auf ihre Forderungen und die mangelnde Wertschätzung durch ihren Arbeitgeber aufmerksam zu machen.

Warnstreikaufruf VW FS AG, VW Bank und GS-Projekte BS für FSAG

03.03.2021 | Liebe Kollegin, lieber Kollege, die dritte Verhandlungsrunde in der Tarifauseinandersetzung bei Volkswagen, Volkswagen Financial Services und der Volkswagen Bank ist bis heute ergebnislos geblieben. Die Arbeitgeberseite hat kein Angebot vorgelegt, obwohl die Ertragssituation von Volkswagen auch im Ergebnis des Corona-Jahres 2020 einen deutlichen mehrstelligen Milliardengewinn verbuchen kann.

Warnstreiks bei Volkswagen

Wir wollen ein akzeptables Angebot!

03.03.2021 | Die Beschäftigten von Volkswagen Braunschweig und Volkswagen Group Services legten als erste nach Auslaufen der Friedenspflicht in Braunschweig, gleich am Dienstag, den 2. März, über alle Schichten eine Stunde ihre Arbeit nieder. Auch die Kolleginnen und Kollegen aus dem Homeoffice haben sich an den Warnstreiks beteiligt.

Dritte Tarifverhandlung bei Volkswagen

Wertschätzung sieht anders aus

24.02.2021 | Hannover/ Wolfsburg - Nach der dritten Verhandlungsrunde zwischen der IG Metall und Volkswagen sind die Beschäftigten enttäuscht: Wieder kein Angebot von Volkswagen. Die berechtigten Forderungen der IG Metall liegen auf dem Tisch. Für die 120.000 Beschäftigten fordert die Gewerkschaft eine Entgelterhöhung von 4 Prozent rückwirkend zum 1. Januar 2021, Verbesserungen bei der 2019 neu eingeführten tariflichen Freistellungszeit sowie die Festschreibung von 1.400 Ausbildungsplätzen pro Jahr für die kommenden zehn Jahre.

Tarif-Podcast NACHGEFRAGT

Auf in die dritte Verhandlungsrunde bei Volkswagen vor Ablauf der Friedenspflicht

19.02.2021 | Die Forderungen der IG Metall für Volkswagen, Financial Services, VW Immobilien und VW Vertriebsbetreuungsgesellschaft liegen auf dem Tisch. 4 Prozent mehr Geld, verbesserte Freistellungszeiten für die Mitglieder der IG Metall und jährlich 1.400 neue VW-Ausbildungsplätze für eine sichere Zukunft.

Tarifrunde 2021

Videobotschaften: Eure Forderungen - Eure Meinung

08.02.2021 | Liebe Kolleginnen und Kollegen, in vielen unserer Branchen laufen aktuell die Tarifverhandlungen. Hier wollen wir Einkommen stärken, Arbeitsplätze sichern und den digitalen und ökologischen Wandel fair gestalten – jetzt und für die Zukunft: Das wollen wir in den Betrieben und in der Tarifbewegung 2021 gemeinsam erreichen. Dazu wollen wir Eure Standpunkte mit kurzen Video-Botschaften einholen. Gerade jetzt in der Tarifrunde gilt: "Wenn wir zusammenhalten, ist alles möglich."

Mitmachen!

Foto-Aktion: Mit Abstand (D)ein Zeichen setzen in der Tarifrunde

03.02.2021 | Die Tarifbewegung in Corona-Zeiten stellt uns alle vor besondere Herausforderungen. Mit unserer Foto-Aktion wollen wir die Vorbereitungen und Verhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie, bei Volkswagen, in der Textil- und Bekleidungsindustrie sowie im Bereich Stahl medial begleiten. Dafür brauchen wir Fotos von Euch, in denen ihr auf unsere Tarifforderungen aufmerksam macht.

ZWEITE TARIFVERHANDLUNG BEI VOLKSWAGEN

IG Metall zeigt sich enttäuscht über Verhandlung mit Volkswagen

03.02.2021 | In einer zweiten Tarifverhandlung mit Volkswagen bekräftigte die IG Metall ihre Forderung: Für die 120.000 Beschäftigten fordert die Gewerkschaft eine Entgelterhöhung von 4 Prozent ab dem 1. Januar 2021, Verbesserungen bei der 2019 neu eingeführten tariflichen Freistellungszeit sowie die Festschreibung von 1.400 Ausbildungsplätzen pro Jahr für die kommenden zehn Jahre.

TARIFRUNDE 2021

Erste Tarifverhandlung bei Volkswagen ergebnislos vertagt

13.01.2021 | +++ Arbeitnehmer wollen mehr Geld und freie Zeit sowie Garantie für Ausbildungsplätze +++ Gewerkschaftsmitglieder sollen Vorteile erhalten +++ Die IG Metall fordert für die 120.000 Beschäftigten bei Volkswagen eine Entgelterhöhung von 4 Prozent ab dem 1. Januar 2021, Verbesserungen bei der 2019 neu eingeführten tariflichen Freistellungszeit sowie die Fortschreibung der Ende 2020 ausgelaufenen Garantie zum Angebot von jährlich 1.400 neuen Ausbildungsplätzen für die kommenden 10 Jahre durch Volkswagen.

AfD-Landesparteitag in Braunschweig nicht willkommen

Vertrauensleute und Betriebsräte von Volkswagen Financial Services bei "Stoppt die AfD"

17.09.2020 |

Am 12.09. tagte die AfD Niedersachsen in Braunschweig, um noch ein Stück weiter nach rechts zu rücken. Da die AfD nicht nur rassistisch und ausländerfeindlich ist, sondern auch die Rechte von ArbeitnehmerInnen drastisch einschränken will, traten auch die Vertrauensleute und Betriebsräte der Volkswagen Financial Services bei der Demo mit 3.500 TeilnehmerInnen (Zahl laut Polizei Braunschweig) an.
Natürlich friedlich und natürlich mit Abstand und Mund-Nase-Schutz.

VKL-Austausch in Augsburg

Spitzen der Vertrauensleute treffen sich bei MAN

01.10.2019 | Alterssicherung, betriebliche Altersvorsorge und faire Arbeitszeiten als Top-Themen: 40 VKLen haben in Süddeutschland beraten. Für die VWFS/Bank war Holger Neumann dabei.

Internationaler Tag gegen Rassismus

Aktion bei Volkswagen Financial Services

21.03.2019 | Respekt und Toleranz werden bei Volkswagen Financial Services groß geschrieben. Das zeigte die Belegschaft eindrucksvoll mit dieser bunten Aktion.

Unsere Social Media Kanäle