News-Archiv

Nach Datum filtern +X

Tarifrunde 2012

IG Metall fordert 6,5 Prozent mehr Geld: Mehr und fair muss drin sein

  • 24.02.2012
  • News

6,5 Prozent mehr Geld, die unbefristete Übernahme der Ausgebildeten sowie mehr Mitsprache für Betriebsräte bei der Leiharbeit. Mit dieser einheitlichen Forderung geht die IG Metall in die Metall-Tarifrunde. Das hat heute der Vorstand beschlossen und folgte damit dem Votum der regionalen IG Metall-Tarifkommissionen.

mehr...

Tarifrunde Volkswagen und Volkswagen-Töchter

IG Metall fordert 6,5 Prozent mehr Geld

  • 23.02.2012
  • News

Hannover - Nach einem intensiven Meinungsaustausch in den Standorten von Volkswagen und VW-Töchterunternehmen, haben die Tarifkommissionen am heutigen Donnerstag die Entgeltforderung für die rund 102.000 Beschäftigten von Volkswagen, der VW-Bank sowie für die rund 9.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer der Volkswagen-Töchter beschlossen: Die IG Metall fordert 6,5 Prozent mehr Geld bei einer Laufzeit von 12 Monaten.

mehr...

Tarifrunde 2012

Tarifkommissionen der Metall- und Elektroindustrie beschließen Forderungspaket

  • 23.02.2012
  • News

- 6,5 Prozent mehr Geld - Faire Leiharbeit - Unbefristete Übernahme der Ausgebildeten - Einstiegsqualifizierung für benachteiligte Jugendliche

mehr...

IG Metall Braunschweig startet Initiative gegen Arbeitsstress

Jeder dritte Beschäftigte im Dauerstress

  • 21.02.2012
  • News

Experten schätzen, dass etwa neun Millionen Menschen in Deutschland unter Burnout leiden. Die Symptome reichen von Herz-Kreislauf-Problemen bis zur Depression. Hauptauslöser ist der Job. Die IG Metall Braunschweig will konkret etwas dagegen tun. Unter anderem bietet sie im Rahmen der Initiative "Gute Arbeit" eine Schulungsreihe an, um ihre betrieblichen Ansprechpartner in Sachen Prävention zu qualifizieren.

mehr...

SCHWEIGEMINUTE: DONNERSTAG, 23.2.2012, 12:00 UHR

Gemeinsamer Aufruf der BDA und des DGB zum Gedenken an die Opfer rechtsextremistischer Gewalt

  • 09.02.2012
  • News

Die von rechtsextremistischen Gewalttätern verübten Morde, Raubüberfälle und Anschläge erfüllen die Menschen in Deutschland mit Abscheu und Entsetzen. Wir trauern um die Opfer. Unser Mitgefühl gilt den Familien und Freunden, die geliebte Menschen verloren haben. Wir sind tief betroffen, dass nach den Erfahrungen der nationalsozialistischen Diktatur in Deutschland diese entsetzlichen Verbrechen geschehen konnten.

mehr...

VORTRAG UND PODIUMSDISKUSSION AM 16. FEBRUAR AN DER TU BRAUNSCHWEIG

Mitbestimmung als Innovationsmotor

  • 08.02.2012
  • News

Die durch die Finanzwirtschaft ausgelöste Krise der Realwirtschaft hatte in Deutschland bisher geringere Folgen als in anderen europäischen Ländern. Aufgrund der flexiblen Tarifverträge und der qualifizierten Mitbestimmung in den Betrieben konnten Massenentlassungen verhindert werden. Während vor einigen Jahren Flächentarifverträge und Mitbestimmungsstrukturen als Hemmschuh der Wirtschaft diffamiert wurden, ist heute ein Bewusstseinswandel zu erkennen.

mehr...

Delegation aus Chile in Braunschweig zu Besuch

Camila Vallejo: „Wir wollen zeigen, dass es sich lohnt, etwas gegen den Neoliberalismus zu tun“

  • 02.02.2012
  • News

In Chile rumort es. Mit zivilem Ungehorsam, Streiks und Studierendenprotesten wenden sich Gewerkschafter, Studierende, Umweltaktivisten und andere gegen soziale Ungerechtigkeit und die Privatisierung von Bildung. Darüber berichtete eine Delegation aus Chile im Braunschweiger Gewerkschaftshaus. Neben Camila Vallejo, der international prominenten Vizepräsidentin des chilenischen Studierendenverbandes, waren auch Jorge Murua Saavedra (Metallgewerkschaft CONSTRAMET und Mitglied in der Leitung des Gewerkschaftsdachverbandes CUT) und Karol Aida Cariola Oliva (Vertreterin der sozialen Bewegungen) zu Gast in Braunschweig.

mehr...