Erreichbarkeit der IG Metall-Geschäftsstelle

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zur Eindämmung des Corona-Virus reduzieren auch wir den direkten physischen Kontakt. Wir bitten daher um Verständnis, dass zurzeit eine persönliche Beratung im Büro nur mit vorher abgestimmten Terminen möglich ist.

Eine Kontaktaufnahme zur Bearbeitung dringender Fragen wollen wir selbstverständlich sicherstellen. Wendet euch bei Rechtsschutzbedarf, Problemen oder Anfragen zu Satzungsleistungen bitte über E-Mail: Braunschweigdon't want spam(at)igmetall.de  an uns. Wir werden uns schnellstmöglich zurückmelden.

Telefonisch erreicht ihr uns wie folgt:

  • Rechtsberatung: +49 531 480 88 30
  • Infocenter: +49 531 480 88 20

Wir hoffen, dass wir alle bald diese außergewöhnliche Situation gemeinsam gesund überstanden haben.

Euer Team der IG Metall Braunschweig

Aktuelle Meldungen

am 15. Mai

Proteste gegen den AfD-Landesparteitag

  • 04.05.2021
  • News

Zum dritten Mal in Folge will die AfD ihren Landesparteitag in Braunschweig abhalten. Zum dritten Mal werden wir ihnen zeigen, dass sie hier nicht erwünscht sind – und das so laut, dass alle es verstehen!

mehr...

Solidarität ist Zukunft

Der 1. Mai in Braunschweig

  • 01.05.2021
  • News, Bildergalerie

Bildergalerie vom Tag der Arbeit in Braunschweig.

mehr...

Solidarität ist Zukunft

Der 1. Mai in Wolfenbüttel

  • 01.05.2021
  • News, Bildergalerie

Bildergalerie vom Tag der Arbeit in Wolfenbüttel.

mehr...

„Starkes Ergebnis in schwierigen Zeiten"

Tarifabschluss bei Volkswagen Group Services

  • 28.04.2021
  • News

Nach der vierten Verhandlungsrunde bei der Volkswagen Group Services GmbH, konnte sich nach mehr als 12-stündigen Gesprächen auf ein Tarifergebnis verständigt werden. So werden die rund 8000 Beschäftigten der VW-Tochter von einer Entgeltsteigerung von 2,3 Prozent ab dem 1. Januar 2022 profitieren, die ab da auch tabellenwirksam ist. Bereits im Juni 2021 erhalten die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Corona-Prämie in Höhe von 1.000 Euro. Zusätzlich gibt es einen einmaligen Rentenbaustein von 150 Euro.

mehr...

BHW Standorterhaltungskonzept - MIBA lehnt ab

  • 23.04.2021
  • News

Die Auseinandersetzung um den Standorterhalt von BHW hat einen weiteren negativen Meilenstein erhalten: Das in den letzten Wochen vom BHW Betriebsrat gemeinsam mit der IG Metall erarbeitete Konzept zur Neuausrichtung des Braunschweiger Standortes, einschließlich einer umfassenden Beschäftigungssicherung, wurde vom Mutterkonzern MIBA abgelehnt.

mehr...