Wahlnominierungskonferenz der IG Metall bei Mobility

Wir gehen zügig voran!

  • 13.06.2022
  • News, Siemens

Im November 2022 wird die Arbeitnehmerbank des paritätisch besetzten Aufsichtsrats von Siemens Mobility neu gewählt. Die IG Metall bewirbt sich mit ihren betrieblichen Kandidaten:innen um die Mandate, die den Arbeitnehmer:innen gesetzlich zustehen. Um den dafür notwendigen Wahlvorschlag der IG Metall zu nominieren, kamen am 13. Mai Delegierte aus vielen Mobility-Standorten in Berlin zusammen.

Einstimmige Nominierung ...

... für Anatoli Klassen, Klaus-Dieter Weber, Jens Köstermann, Christian Pfeiffer, Torsten Kaminski (v.l.n.r.) und Bettina Haller; krankheitsbedingt nicht im Bild ist Nina Hulm. (Fotos: C. v. Polentz)

Die IG Metall ist mit folgenden, einstimmig gewählten betrieblichen Kandidatinnen bestens aufgestellt: Bettina Haller (Berlin), Klaus-Dieter Weber (München), Torsten Kaminski (Braunschweig), Jens Köstermann (Krefeld), Dr. Christian Pfeiffer (Erlangen). Auf den weiteren Plätzen folgen: Frank Kasischke (Berlin), Norbert Moy (München), Frank Reinecke (Braunschweig), Jürgen Sander (Krefeld), Marcel Riedel (Erlangen). Torsten Kaminski, BR-Vorsitzender am Standort Braunschweig und amtierendes AR-Mitglied bei der Mobility, führt die Liste an.

…für ein kompetentes und überzeugendes Team

Auf der Kandidatenliste der IG Metall-Hauptamtlichen finden sich Anatoli Klassen (IG Metall Siemens Team, Unternehmensbeauftragter) und Nina Hulm (IG Metall Bezirksleitung Niedersachsen/Sachsen-Anhalt).

Miteinander für ein gutes Morgen

Des Weiteren tauschten sich die Delegierten nicht nur über die aktuellen Herausforderungen sowie Chancen in Politik, Konzern sowie bei der Mobility aus, sondern diskutierten auch relevante gewerkschafts- und tarifpolitische Themen. Für alle steht felsenfest: Es herrscht ein großer Team-Geist bei der Mobility. Wie eh und je werden sich alle MetallerInnen und Metaller miteinander dafür einsetzen, dass der Mensch vor der Marge kommt.