Rosier, MAN und IVECO

Warnstreiks in Braunschweiger Kfz-Betrieben

  • 05.06.2019
  • News

In einer ersten Warnstreikwelle haben gestern über 100 Beschäftigte die Arbeit niedergelegt und haben sich in aktiven Frühstücks- und Mittagspausen über den Stand der Dinge informiert. Mit dabei waren Kolleginnen und Kollegen des Autohauses Rosier Braunschweig, von MAN Truck & Bus Service Braunschweig sowie IVECO NORD NL Braunschweig.

Die Aktionen fanden im Rahmen der laufenden Kfz-Tarifrunde statt. Die IG Metall fordert 5 Prozent mehr Geld sowie die bezahlte Freistellung der Auszubildenden zur Prüfungsvorbereitungen und kritisiert das Gegenangebot der Arbeitgeber als völlig unzureichend. Die nächsten Tarifverhandlungen finden am 17. Juni statt.