Betriebsräteempfang der IG Metall Braunschweig

"Mitbestimmen, beteiligen, mitmischen: Das zahlt sich aus!"

  • 22.06.2022
  • News, Bildergalerie

Um die Neugewählten unter den Betriebsräten zu begrüßen, um die Möglichkeit zur überbetrieblichen Vernetzung zu schaffen und um einen Einblick in die Arbeit als Interessenvertreter*innen zu geben, luden IG Metall Braunschweig und ARBEIT UND LEBEN ins Steigenberger Parkhotel in Braunschweig ein.

Foto: David Rösler (IG Metall)

Eva Stassek, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Braunschweig, sprach einleitend über die Erfolgsgeschichte der Mitbestimmung: "Mitbestimmen, beteiligen, mitmischen: Das zahlt sich aus! Und zwar nicht nur für die Kolleginnen und Kollegen. Auch für die Betriebe. Mitbestimmte Unternehmen sind meist produktiver als diejenigen ohne Betriebsräte! Damit sind Betriebsräte nicht nur wichtige demokratische Akteure sondern auch ein Gewinn für die Betriebe."

Die Mitbestimmung ist in Deutschland gut ausgebaut und rechtlich abgesichert: Von März bis Mai 2022 wurden in vielen Betrieben neue Betriebsräte gewählt. Im Organisationsbereich der IG Metall Braunschweig sind insgesamt rund 300 Betriebsräte, gut 50 Jugend- und Auszubildendenvertretungen, etwa ebensoviele Schwerbehindertenvertretungen und über 700 Vertrauensleute aktiv im Einsatz für die Interessen der Beschäftigten.

Garnet Alps moderierte anschließend die Vorstellungsrunde der vertretenen Betriebe. Erfreut konstatierte die zweite Bevollmächtigte den im Vergleich zur vorhergehenden Wahlperiode deutlich angestiegenen Anteil von Frauen in den neuen Betriebsrats-Gremien. "Dass immer mehr Frauen sich zutrauen und dass immer mehr Frauen zugetraut wird, die Interessen der Beschäftigten durchsetzungsstark zu vertreten, ist auch das Ergebnis gewerkschaftlicher Bildungs- und Frauenpolitik." 

In wechselnden Arbeitsgruppen mit vier thematischen Schwerpunkten folgten die ca. 100 Betriebsrätinnen und Betriebsräte aufmerksam der informativen Veranstaltung über die Aufgaben der Betriebsräte in Hinblick auf die Einhaltung von Gesetzen, Betriebsvereinbarungen und Tarifverträgen. Diskutiert wurden aktuelle betriebswirtschaftliche Spannungsfelder, gesellschaftliche Rahmenbedingungen und Perspektiven wirksamer Arbeitnehmervertretung. Wichtige Themen waren zudem die Möglichkeiten der Hilfestellung von und Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften.