Ergebnis der Betriebsratswahlen bei VW Braunschweig

IG Metall geht gestärkt aus der Wahl hervor: „Gutes Ergebnis in schwieriger Zeit“

  • 18.03.2022
  • News, Volkswagen

Die Stimmen der Betriebsratswahl 2022 bei Volkswagen in Braunschweig sind ausgezählt. 4.628 Beschäftigte haben gewählt. Das entspricht einer Beteiligung von 58,4 Prozent (2018: 67,4 Prozent). Auf die Liste 1/ IG Metall entfallen 93,3 Prozent der abgegebenen Stimmen; auf die Liste 2/ CGM 6,7 Prozent. Bei der letzten Wahl waren es 92,0 bzw. 8,0 Prozent. Von den insgesamt 35 Sitzen im neuen Betriebsrat entfallen 33 auf die IG Metall-Liste und 2 auf die CGM-Liste.

Die amtierende Betriebsratsvorsitzende und Listenführerin der IG Metall, Daniela Nowak, zeigt sich hoch zufrieden mit dem Ergebnis. „Das war eine Betriebsratswahl in sehr schwieriger Zeit. Die Pandemie und die Kurzarbeit waren und sind noch immer eine große Belastung für uns alle. Sie haben den Beschäftigten viel abverlangt. Gerade deshalb ist das Ergebnis der Wahl ein starkes Votum für den jetzigen Betriebsrat“, sagte sie. Sie bedankte sich bei den Wähler*innen für die Stimmabgabe. „Unsere Kolleginnen und Kollegen stärken uns mit ihrer Stimme den Rücken für die anstehenden Themen und Auseinandersetzungen“, sagte die Betriebsratsvorsitzende. „Auch in den kommenden vier Jahren werden wir uns mit aller Kraft um den Erhalt von Beschäftigung und eine gute Auslastung einsetzen“, versprach Daniela Nowak. Die Konstituierung des neuen Betriebsrates wird in den kommenden Wochen vorbereitet. Das neue Gremium nimmt am 4. Mai 2022 seine Arbeit auf.