Gewerkschafter stellen Forderungen an Unternehmen, Politik und die kommende Bundesregierung

IG Metall fordert: Der Wandel der Arbeitswelt und Gesellschaft muss ökologisch, sozial und demokratisch sein!

  • 01.09.2021
  • News

Klimawandel, Digitalisierung und Globalisierung bewirken eine weitreichende und zum Teil umwälzende Transformation der gesamten Arbeitswelt und Gesellschaft. Unsere Region ist davon in hohem Maße betroffen, denn gerade Mobilitätsbereiche sind stark betroffen. 200.000 Beschäftigte sind im Bereich der IG Metall Geschäftsstellen Braunschweig, Salzgiter-Peine und Wolfsburg im Mobilitätssektor beschäftigt. Wir wollen, dass unsere Region auch in Zukunft eine starke Industrieregion bleibt, damit Wohlstand und gute Arbeitsplätze auch in einer klimaneutralen Wirtschaft erhalten bleiben.

Eva Stassek

Garnet Alps

Die IG Metall in der Region will den Wandel in der Arbeitswelt für ihre insgesamt mehr als 140.000 Mitglieder (davon 20.500 in Braunschweig) gestalten und stellt entsprechende Forderungen als Auftrag an Unternehmen, Politik und insbesondere auch an die kommende Bundesregierung.

Die Erste Bevollmächtigte Eva Stassek erklärt dazu: "Die rasant stattfindenden Veränderungen in der Arbeitswelt stellen Beschäftigte vor enorme Herausforderungen und Probleme. Versetzungen, Umqualifizierung, drohender Arbeitsplatzverlust können Folgen sein und müssen sozial gestaltet und Abgefedert werden. Betriebsräte und Gewerkschaften mehr denn je erforderlich um diesen Wandel für und mit den Beschäftigten zu gestalten! Sicherheit, Perspektiven und Gerechtigkeit müssen Grundlage des Wandels und des Handelns in Betrieben und Kommunen sein, nur so wird aus der Transformation ein sozial-ökologischer und fairer Wandel."

Garnet Alps, Zweite Bevollmächtigte, ergänzt: "Gemeinsam mit unseren Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben wollen wir uns in die politischen Debatten einmischen um demokratische Prozesse zu stärken und zur Wahl aufzurufen".

Die Gewerkschaften informieren in den Betrieben, aber auch über Infostände in der Innenstadt Braunschweig am

  • 8. September - DGB Podiumsdiskussion 16.00 Uhr Kohlmarkt und am
  • 23. September 14.00 bis 17.00 Uhr - IG Metall Roadshow am Ritterbrunnen/Schlossplatz