Bildungsstreik in Braunschweig: Mi., 17. Juni, 10:00 Uhr

Gewerkschaftsjugend mobilisiert zum Bildungsstreik

  • 15.06.2009
  • News

Zu große Klassen und zu wenig Lehrkräfte an Schulen, zum Teil mies umgesetzte Bachelor- und Masterstudiengänge und Studiengebühren an den Hochschulen und obendrein fehlende Ausbildungsplätze, Übergangssysteme und als Perspektiven Befristung, Leiharbeit und Jugendarbeitslosigkeit! Ein gerechtes und offenes Bildungssystem, dass jedem Entfaltungsmöglichkeiten bietet, sieht anders aus.

Garnet Alps, DGB Jugend

Um auf die Bildungsmisere laut und deutlich aufmerksam zu machen, versammeln sich am nächsten Mittwoch (17.06.2009, ab 10:00 Uhr) SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, Eltern und LehrerInnen auf dem Kohlmarkt, um gemeinsam für gute Bildung auf die Straße zu gehen.

 

Auch die Gewerkschaftsjugend beteiligt sich aktiv an den Protesten: "Wir wollen klar stellen, dass wir uns unter verantwortungsvollem Umgang mit der jungen Generation etwas anderes vorstellen", so Garnet Alps, Jugendbildungsreferentin der DGB Jugend.

 

Um 10.00 Uhr versammeln sich SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, Eltern und LehrerInnen auf dem Kohlmarkt, um gemeinsam für gute Bildung auf die Straße zu gehen.


Mit den Slogans "Operation Übernahme" (IG Metall Jugend) und "was soll Politik" (ver.di Jugend) wollen die Auszubildenden aufmerksam machen und für eine sichere Zukunft kämpfen. Der DGB Region SüdOstNiedersachsen ruft dazu auf, den Bildungsstreik zu unterstützen und sich an der Großdemonstration in Braunschweig zu beteiligen. Wir setzen uns ein für gute Bildungschancen und gegen prekäre Lebensbedingungen!