Delegiertenversammlung

Braunschweiger Metallerinnen und Metaller bereiten sich auf Protest gegen AfD vor

  • 27.11.2019
  • News

Beim Zusammentreffen am Dienstag im Ölper Waldhaus ging es nicht zuletzt um die Demonstrationen gegen den bevorstehenden AfD-Parteitag in der Stadt.

Eva Stassek, Fotos: Peter Frank, d&d

Eva Stassek, erste Bevollmächtigte der IG Metall Braunschweig, unterstrich: "Wir stellen uns den Rechtspopulisten und Rechtsextremen entgegen, bevor diese noch weiter an Einfluss und Macht gewinnen. Gemeinsam mit einem breiten Bündnis gesellschaftlicher Gruppen werden wir deutlich machen, dass die AfD hier nicht willkommen ist!"

Stassek rief alle IG Metallerinnen und Metaller zur Teilnahme an der Gegendemonstration gegen den AfD-Bundesparteitag auf: "Wir setzen den Rechten Respekt, Solidarität, Toleranz und Vielfalt in einer gelebten Demokratie entgegen! Dafür demonstrieren wir am Samstag!"

Die zweite Bevollmächtigte Garnet Alps bekräftigte: "Unser Ziel ist eine humane, solidarische und vielfältige Gesellschaft. Die einfältigen Ideen der AfD wie Ausgrenzung, Nationalismus und Rassismus stehen dazu in fundamentalem Gegensatz. Deswegen: Wir sehen uns am Samstag!"

Weitere Themen der Delegierten waren der Rückblick auf den IG Metall-Gewerkschaftstag im Oktober, der Tarifabschluss in der Holz- und Kunststoffindustrie sowie die laufenden Verhandlungen zum Leiharbeitstarif und die bevorstehende Tarifrunden in der Metall- und Elektroindustrie sowie bei Volkswagen. Holger Neumann (VWFSAG) wurde zum Mitglied der Tarifkommission Volkswagen gewählt.

Das Treffen am Dienstag war das 16. und letzte in der von 2016 bis 2019 laufenden Wahlperiode. Auf der kommenden Delegiertenversammlung im Frühjahr 2020 wird sich das "IG Metall-Parlament" neu konstituieren.