100 Jahre Demokratie - eine Dauerbaustelle

Auf Einladung des DGB fand am 8. November 2018 eine Kundgebung vor dem Braunschweiger Schloss statt, zu der auch die IG Metall aufgerufen hatte.

Garnet Alps. Fotograf: Peter Frank, d&d.

Garnet Alps. Fotograf: Peter Frank, d&d.

Zur Bildergalerie...

 

Genau 100 Jahre nachdem in der Novemberrevolution der bis dahin regierende Herzog Ernst August zur Abdankung gezwungen wurde, erinnerte Garnet Alps, 2. Bevollmächtigte der IG Metall Braunschweig, in ihrem Redebeitrag an diese Zeit, die gleichzeitig auch die Geburtsstunde der Demokratie war. Das Frauenwahlrecht, ein säkulares Schulsystem, der Achtstundentag und nicht zuletzt auch die Anerkennung der Gewerkschaften als Tarifpartner zählte Alps als Ergebnisse dieser Tage auf, die bis heute für uns Bedeutung haben. Für sie kein Grund, sich zurückzulehnen: "Die Demokratie ist eine Baustelle, in der vieles erreicht ist, es aber auch noch vieles zu erreichen gibt."

Es gelte sich und die Gesellschaft  immer wieder mit einem Gestaltungsanspruch kritisch zu hinterfragen und sich gestaltend einzubringen, so Alps abschließend.


Drucken Drucken