Leserforum der Braunschweig Zeitung

"100 Jahre Betriebsräte - Co-Manager oder Gegenmacht?"

  • 09.05.2019
  • News

Auf einer gemeinsame Veranstaltung der IG Metall und der Braunschweiger Zeitung wurde im Haus der Wissenschaften der TU Braunschweig in der Pockelsstraße über die Rolle und Errungenschaften der Interessenvertretungsgremien diskutiert.

Fotograf: Malte Stahlhut (IG Metall).

Die Mitbestimmung in Deutschland kann auf eine lange, teilweise wechselvolle Geschichte zurückzublicken. Vor gut 100 Jahren wurden durch ein Abkommen zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern Betriebsräte als legitime Interessenvertretung von Arbeitnehmern in den Betrieben anerkannt.

Auf dem Podium saßen Herbert Oberbeck (Professor für Soziologie, TU Braunschweig), Antje Pohle (Betriebsrätin Städtisches Klinikum Braunschweig), Uwe Fritsch (Betriebsratsvorsitzender VW Braunschweig) und Hans-Jürgen Urban (IG Metall Vorstand) und gingen dem Stellenwert der Mitbestimmung und der aktuellen Bedeutung der Arbeit von Betriebsräten nach. Moderiert wurde das Ganze von Armin Maus, dem Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung.