Aktuelle Meldungen

Warnstreikkundgebung in Braunschweig. Foto: Peter Frank (d&d)

TARIFRUNDE METALL- UND ELEKTROINDUSTRIE

Arbeitgeber verhindern Einigungsversuch in Baden-Württemberg – IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt ruft Beschäftigte zu ganztägigen Warnstreiks auf

Hannover – Der Vorstand der IG Metall hat am heutigen Samstag eine Verschärfung der Arbeitskampfmaßnahmen beschlossen. Nachdem ein Einigungsversuch im Rahmen der 5. Verhandlungsrunde in Baden-Württemberg von der Arbeitgeberseite verhindert wurde, wird es in der kommenden Woche auch im Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt zu ganztägigen Warnstreiks kommen.

Mehr...


TARIFRUNDE METALL- UND ELEKTROINDUSTRIE 2018

Tarifverhandlungen werden am Freitag in Baden-Württemberg fortgesetzt

Frankfurt am Main - Nach den heutigen Beratungen hat der Vorstand der IG Metall beschlossen, die Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie im Bezirk Baden-Württemberg am Freitagabend fortzusetzen.

Mehr...


TARIFRUNDE HOLZ- UND KUNSTSTOFF VERARBEITENDE INDUSTRIE

Tarifspaziergang bei Schimmel

Am heutigen Freitag haben rund 90 Kolleginnen und Kollegen der Wilhelm Schimmel Pianofortefabrik spontan eine Raucherpause für einen Tarifspaziergang genutzt. Hintergrund sind ebenfalls stockende Tarifverhandlungen in der Holz- und Kunststoff verarbeitenden Industrie.

Mehr...


TARIFRUNDE METALL- UND ELEKTROINDUSTRIE

Große Warnstreikkundgebung am Hauptbahnhof - 700 Beschäftigte im Ausstand

700 Beschäftigte forderten am Braunschweiger Hauptbahnhof lautstark die Arbeitgeber zum Einlenken in der aktuellen Tarifauseinandersetzung auf. An der Aktion beteiligten sich Delegationen von Braunschweiger und Wolfenbütteler Betrieben der Metall- und Elektroindustrie, wie zum Beispiel BMA, Bühler, Braunschweiger Flammenfilter, Lanico, Siemens, Zollern BHW, MKN und Welger/ACGO. Insgesamt legten ca. 1.000 Beschäftigte die Arbeit nieder. Auch Volkswagen und die VW FSAG befinden sich gerade in der Tarifrunde. Ihre Friedenspflicht endet am 31.1.2018. Sie haben sich trotzdem mit Delegationen in der Mittagspause beteiligt.

Mehr...


Kundgebung vor dem Verhandlungshotel. Im Vordergrund: Thorsten Gröger, IG Metall Bezirksleiter und Verhandlungsführer. Fotograf: Heiko Stumpe.

METALL- UND ELEKTROINDUSTRIE NIEDERSACHSEN

Dritte Tarifverhandlung begleitet von Demonstration und lautstarker Kundgebung

Hannover - Die dritte Verhandlung für die Beschäftigten der niedersächsischen Metall- und Elektroindustrie ist ohne Ergebnis vertagt worden. Der heutige Termin im Hotel Wienecke wurde begleitet von einer Kundgebung mit rund 600 Teilnehmern. In einem Demonstrationszug zogen die Beschäftigten vor das Verhandlungslokal und machten lautstark auf ihre Forderungen aufmerksam.

Mehr...


Sie sehen die News 36 bis 40 von 49


Drucken Drucken

Pinnwand