Feinstblechpackungsindustrie: Beginn der Tarifverhandlungen im Herbst

7 Prozent mehr Entgelt für Beschäftigte der Feinstblechpackungsindustrie gefordert

10.07.2024 | Für manche ein Zungenbrecher, doch ohne sie würde vieles im Land stillstehen: Die Feinstblechpackungsindustrie. Diese Branche ist ein essenzieller Bestandteil der modernen Wirtschaft und spielt eine unverzichtbare Rolle bei der Sicherstellung der Versorgungsketten und der öffentlichen Sicherheit. Sie produziert systemrelevante Güter wie Nahrungsmittelverpackungen, Getränkedosen und chemisch-technische Verpackungen für Produkte wie Haarsprays und Farben.

metallverarbeitendes Handwerk

Tarifabschluss steht! Vorstand der IG Metall bestätigt das Ergebnis!

05.06.2024 | Nach Auslaufen der Erklärungsfrist und nach Bestätigung des Vorstandes der IG Metall am gestrigen Montag, steht das Tarifergebnis im metallverarbeitenden Handwerk in Niedersachsen und Bremen. Nach 4 Verhandlungsrunden und den ersten Warnstreiks nach über 20 Jahren mit knapp 1.500 Kolleginnen und Kollegen die Druck auf der Straße gemacht haben, tritt das Tarifergebnis nun in Kraft.

ERGEBNIS IN LETZTER MINUTE!

6,25 Prozent mehr Entgelt für 15 Monate Laufzeit!

14.05.2024 | Zur vierten Verhandlung für das niedersächsische Metallhandwerk fanden sich 200 Kolleginnen und Kollegen vor dem Verhandlungsort in Melle ein, um den Arbeitgebern noch einmal ordentlich Druck zu machen. Sie zeigten ihren Unmut über das Verhalten der einzelnen Chefs und deren Rückzieher bei der Arbeitszeit. Nach einem intensiven 5-stündigen Verhandlungsmarathon konnte jetzt ein Ergebnis erzielt werden, was den Beschäftigten ordentlich mehr Geld ins Portmonee bringt! Die anwesende Tarifkommission der IG Metall machte deutlich: die Arbeitszeit bleibt weiterhin auf unserer Agenda.

EINZELNE CHEFS KASSIEREN VERHANDLUNGSSTAND

Metallhandwerk und Landbautechnik: Betriebe blockieren Ergebnis!

23.04.2024 | Nachdem sich über 1.000 Kolleginnen und Kollegen an den ersten Warnstreiks seit über 20 Jahren in unserer Branche beteiligten, gab es zunächst Bewegung am Verhandlungstisch. Optionen wurden gemeinsam formuliert und in den internen Gremien diskutiert. Und obwohl eine erhebliche Zahl von Unternehmern diesem zugestimmt haben, kippten einige wenige Großbetriebe das Ergebnis! Damit ist nach drei Verhandlungen nun wieder alles offen.

Rassismus und Hetze haben keinen Platz in Gesellschaft und im Betrieb

21.03.2024 | Die Bundesregierung hat den Kampf gegen Rassismus hohe Priorität eingeräumt – und deshalb mit der Ernennung von Staatsministerin Reem Alabali-Radovan Anfang 2022 zur Beauftragten für Antirassismus ein Zeichen gesetzt. Ein erschreckender Lagebericht offenbart, dass 90 Prozent der in einer Umfrage Befragten Rassismus in Deutschland wahrnehmen, wovon 22 Prozent angeben, selbst davon betroffen zu sein.

NÄCHSTER GANG IM KFZ-HANDWERK EINGELEGT

Weitere 1000 Euro netto bis Monatsende

19.03.2024 | Kaum ein Mitarbeiter auf der Verkaufsfläche, leere Empfangstresen und auch unter der Hebebühne niemand am Schrauben: Vor gut einem Jahr wurde bundesweit die Arbeit in den Werkstätten und Autohäusern des Kfz-Handwerks niedergelegt. Tausende Beschäftigte im Warnstreik haben ordentlich PS für ihre Forderungen in der Tarifrunde 2023 auf die Straße gebracht und so die Arbeitgeber zum Kurswechsel gebracht.

Auch zweite Verhandlung ohne Ergebnis im niedersächsischen Metallhandwerk – Erste Warnstreiks seit 20 Jahren folgen

13.03.2024 | Am 12. März fand die zweite Verhandlungsrunde zwischen den Tarifvertragsparteien im niedersächsischen Metallhandwerk und der Landbautechnik statt, jedoch ohne eine Einigung zu erzielen. Die Arbeitgeberseite zeigt weiterhin Vorbehalte gegenüber einer neuen Arbeitszeitgestaltung.

Entgeltplus und neue Arbeitszeit sind das Ziel

Erste Tarifverhandlung im niedersächsischen Metallhandwerk ohne Ergebnis

05.03.2024 | Die IG Metall kämpft für die rund 70.000 Beschäftigten des Metallhandwerks und der Landbautechnik in Niedersachsen für 7,3 Prozent mehr Geld und den Einstieg in eine neue Arbeitszeit, die eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglicht und gleichzeitig neue Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt schafft. Zunächst hat die erste Verhandlungsrunde in Hannover am 27. Februar kein Ergebnis hervorgebracht. Zwar zeigten die Arbeitgeber Offenheit gegenüber der Frage einer neuen Arbeitszeit. Dennoch sahen sie sich nicht in der Lage, hier einen Durchbruch zu formulieren.

Tarifrunde Metallhandwerk

Tarifauftakt bei Till Hydraulik

19.02.2024 | Bei der Firma Till Hydraulik in Helmstedt beteiligten sich zum Auftakt der Tarifrunde im metallverarbeitenden Handwerk in Niedersachsen ca. 120 Beschäftigte während ihrer Mittagspause an einer Tarifaktion.

Unsere Social Media Kanäle