"Weiterdabei", in der IG Metall, mit der IG Metall, auch ohne Betrieb. (Neue Aktivitäten)

Wenn ihr nicht mehr im Betrieb seid, gibt es weiterhin interessante Themen. Schwerpunkte haben sich geändert. Gemeinsam Stärke zeigen und Solidarität bleibt eine Grundlage, die uns weiterhin wichtig ist.

Gewerkschaften haben in der Gesellschaft ein hohes Maß an Anerkennung. Wir als Ältere sind zu einem Viertel in der Gesellschaft und auch in der IG Metall mit dabei. Unsere Interessen müssen weiterhin eingebracht werden. Gewerkschaftliche Positionen können eine wichtige Rolle spielen. Mit unseren Erfahrungen können wir am Ball bleiben.

Wir – die nicht mehr im Betrieb sind - wollen etwas Neues auf die Beine stellen. Wir haben schon einige Ideen. Eure Vorstellungen sollten mit dazu kommen.

Wir wissen, dass Mitarbeit/Dabeisein heutzutage oft zeitlich begrenzt ist. Manche wollen sich konsequenter mit einem Thema beschäftigen. Der Freizeitcharakter darf nicht zu kurz kommen. Im Ergebnis könnten wir sichtbarer werden.

"Weiterdabei" wäre ein möglicher Name für unsere Aktivitäten. Offiziell wird es oft als "Außerbetriebliche Gewerkschaftsarbeit" bezeichnet. 

Angesprochen können sich Kolleginnen und Kollegen fühlen, die ungefähr zwischen 60 und 70 Jahren alt und nicht mehr im Betrieb unterwegs sind. Wir fragen, was euch interessiert, ob ihr regelmäßigen Kontakt wollt, ob wir uns regelmäßig treffen wollen und was dann anliegen sollte.

Als Erstes steht ein regelmäßiges Treffen für Interessierte an. Immer am letzten Donnerstag im Monat. 
Nächstes Treffen ist am Donnerstag, 23.02.2023 um 16:00 Uhr im Restaurant "KnaB"

 

Kontakt über Jürgen Schrader: weiterdabeidon't want spam(at)igm-bs.de0531 56979
und über das Kontaktformular.

Flyer zum Herunterladen, Ausdrucken, Informieren und auch Weitergeben (Vers. 2-2023-5, vom 27.01.2023)

Kontaktzettel zum Schneiden, Ausfüllen und Zurücksenden