Braunschweig von der schönen Seite

Rundgang durch das historische Braunschweig Teil 2

  • 18.07.2017
  • Kreativclub

Treffpunkt war im ältesten der fünf Weichbilder der Stadt Braunschweig, dem Altewiek an der Magni-Kirche. Die fünf Weichbilder der Entstehung Braunschweigs waren Altstadt, Neustadt, Hagen, Sack und Altewiek.

Vom Rizzi-Haus ging es hinter der Magni-Kirche durch die Herrendorftwete (die schmalste Straße Braunschweigs). Durch die Ritterstr. Am Bunker vorbei zum Ägiedienmarkt und zum Leisewitzhaus, das heute da steht, wo Lessing verstorben ist.
Vom Vaterländischen Museum Ägiedienstr. weiter zur ehemaligen Konsum-Genossenschaft. Über den alten Hauptbahnhof a Salve Hospes, der städtischen Musikschule vorbei zum Windmühlenberg und zum Löwenwall mit Obelisken. Über Steintor an „Haus der Brücke“ (Kino der britischen Besatzung, später Kino, heute Schweitzer Bank).
Von hier aus ging es zur Parkstraße, ins Glashaus. Hier ließen wir den Tag ausklingen.

Lothar Hake                                    zur Fotogalerie bitte hier klicken