Lichterparcours 2020 auf der Oker

Eine Reise in die Nacht!

  • 29.07.2020
  • Kreativclub

28 Kreative empfing unser Käpten „Steffan“ auf dem Floß „Berta“. Unter Beachtung aller Sicherheitsvorschriften. (es war unsere erste Veranstaltung seit dem 26. Februar). Diese wurden von Manfred Müller und dem Veranstalter hervorragend umgesetzt.

Die Tour begann in Richtung Brücke Wolfenbüttelerstraße, vorbei an den Gärten der Musikschule.
Die ersten beiden Leuchtkörper, eine beleuchtete Wasserfontäne, einzelne Straßenlaternen im Wasser, die Wärterin am ehemaligen Toilettenhäuschen, sind zu sehen.
Wendepunkt war die Drachenbrücke im Bürgerpark. Unter der Brücke hingen bunt leuchtende Neonröhren, die aussahen wie Buchstaben oder Zahlen. Jetzt ging es zurück. Der Höhepunkt war vor der nächsten Brücke. Die Brückeneinfahrt wird durch 150 Blütenformen in Rot gestaltet. Es sieht wie ein Kuss-Mund aus. Vom Lautsprecher hörte man Hildegard Knef singen. Sie sang ihren Hit „für mich soll`s rote Rosen regnen“, und im Takte der Melody drehte sich unser Boot im Kreise.
Weiter ging es zurück in Richtung Löwenwall, durch die Leonhard-Brücke vorbei an den ehemaligen Okerterassen bis zur Brücke Jasperallee. Noch vor der Brücke erstrahlten viele Lichter ein Teil der Oker. Verschiedenen Angelruten stehen in gleich mäßigen Abstand am Okerufer.Hier wurden im Wasser mehrere Unterwassermikrofone eingesetzt, die des Öfteren, bedingt durch den Schlamm erneuert werden müssen.  Der Kapitän schaltete den Motor aus und ein. Bei jedem einschalten wurden die Lichter strahlend hell erleuchtet. Die Mikrofone übertragen die Geräusche des fließenden Wassers. Jetzt war die Zeit zur Rücktour gekommen.
An der Floßstation bedankten wir uns bei unseren Käpten und alle Kreative traten wohlgelaunt die Heimfahrt an.
Gruß Rolf Löhr
Red. E.D.