AM 15. OKTOBER WÄHLEN GEHEN!

"Sicher - Sozial - Gerecht" Gewerkschaftliche Positionen des DGB zur niedersächsischen Landtagswahl

Der DGB mit seinen acht Mitgliedsgewerkschaften hat sich mit seinen Forderungen in den letzten Jahren aktiv in die Landespolitik eingebracht. Wir wollen für Niedersachsen eine Landespolitik, die "Gute Arbeit" in Form von qualifizierter Ausbildung, tariflicher Bezahlung und sicheren Arbeitsplätzen unterstützt.

Prekäre Arbeit und den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen zu beseitigen, muss im Zentrum politischen Handelns bleiben. Sozialpartnerschaftliches Handeln in Betrieb und Gesellschaft muss weiter ausgebaut werden. Landesbeteiligungen müssen gesichert bleiben. Tarifflucht muss verhindert werden.

 

Die Integration aller Menschen in unserer Gesellschaft durch Qualifizierung, Arbeit und bezahlbaren Wohnraum muss das Ziel von Landespolitik bleiben. Wir brauchen einen handlungsfähigen Sozialstaat mit einem leistungsfähigen öffentlichen Dienst, der die innere Sicherheit stärkt, die Sozialsysteme sichert und ausbaut und gute Bildung gewährleistet.

 

Wir als Gewerkschaften haben in den letzten Jahren mit Ihrer Hilfe viel erreicht. Aber es müssen noch viele harte politische Nüsse geknackt werden. Wir brauchen Ihre Unterstützung, nehmen Sie die Programme der Parteien genau unter die Lupe. Sagen Sie den Kandidatinnen und Kandidaten, welche Politik Sie von ihnen erwarten.

 

Demokratie funktioniert nur, wenn wir mitmachen. Also: Wählen gehen!

 

 

POSITIONEN

 

Für einen aktiven Staat
Um Bürgerinnen und Bürgern eine hohe Lebensqualität zu garantieren, braucht Niedersachsen eine wachstumsorientierte Haushaltspolitik. Schwimmbäder, Busse und Bahnen müssen ebenso finanziert werden wie LehrerInnen, PolizistInnen oder FinanzbeamtInnen. Einen Magerstaat können und dürfen wir uns nicht leisten.

 

Für gute Arbeit

Nur sozialversicherte, unbefristete, tariflich bezahlte Arbeitsplätze sorgen dafür, dass Menschen gut ihre Existenz sichern können. Dafür sind Tarifverträge unverzichtbare Instrumente. Leiharbeit, Werkverträge, Minijobs und niedrige Löhne bieten keine Perspektive.

 

Für gleiche Bildungschancen
Gute Bildung ist die Voraussetzung für aktive Teilhabe an der Gesellschaft. Ungleich verteilte Chancen führen zu Arbeitslosigkeit und sozialer Ausgrenzung. Die Folgekosten für die Gesellschaft sind hoch.

 

Siehe auch: DGB-Flyer zu den Landtagswahlen in Niedersachsen am 15. Oktober 2017 unten unter Dateien.

Dateien:
2017_DGB_NDS_LTW_Flyer.pdf(294 KB)

Drucken Drucken