OFFENEN BRIEF AN PARTEIVORSITZENDE VON SPD, LINKE UND GRÜNE

IG Metall fordert Perspektive für mehr soziale Gerechtigkeit

Auf der Delegiertenversammlung am 13.6. hat die IG Metall Braunschweig den Beschluss gefasst, einen offenen Brief an die Parteivorsitzenden von SPD, DIE LINKE und Bündnis 90/DIE GRÜNEN (Martin Schulz, Cem Özdemir, Simone Peter Katja Kipping und Bernd Riexinger) zu schreiben. Darin fordern die Metallerinnen und Metaller von den angeschriebenen Parteien einen Politikwechsel hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit.

Delegiertenversammlung der IG Metall Braunschweig am 13. Juni. Am Rednerpult: Hans-Jürgen Urban vom IG Metall Vorstand. Foto: Peter Frank, d&d.

Delegiertenversammlung der IG Metall Braunschweig am 13. Juni. Am Rednerpult: Hans-Jürgen Urban vom IG Metall Vorstand. Foto: Peter Frank, d&d.

Der offene Brief im Wortlaut steht unten unter Dateien zum Download bereit.


Drucken Drucken