Im Harz unterwegs

305 Höhenmeter liegen vor uns

Harzwanderung „Steinerne Renne“

 

Bei hochsommerlichem Wetter und viel Sonnenschein starteten die wanderfreudigen Kreativen zu ihrer Harzwanderung. Unser Wanderführer Lutz Fischer hatte diesmal das, für die meisten von uns unbekanntem Wanderziel „Steinerne Renne“ ausgewählt.


Südwestlich von Wernigerode, am Bahnhof „Steinerne Rinne“ stellten wir die Autos ab und zogen die Wanderschuhe an.

 

Der doch etwas steile Anstieg machte sich bei den sommerlichen Temperaturen bemerkbar. Umso erfreulicher waren alle, wenn es durch schattige Waldstücke ging. Das letzte Stück des Weges machte dem Namen „Steinerne Renne“ alle Ehre, es ging über teilweise große Steine weiter aufwärts. Bald tauchte im Wald der Anblick des Waldgasthauses auf. Jetzt noch über die kleine Brücke über dem Wasserfall und 305 Höhenmeter waren geschafft.

 

Mittagspause!

 

Nach leckerer Kartoffelsuppe, Nudelpfanne oder Würstchen mit Kartoffelsalat, traten wir über einer anderen Strecke den Rückweg an. Am Parkplatz angekommen überraschte uns die fauchende Brockenbahn mit ihrem eigenen Pfeifsignal.

Die meisten von uns legten noch eine Kaffeepause am Baumkuchenhaus, am Ortsausgang von Wernigerode, ein.

 

Uns bleibt noch, Elke & Lutz Fischer für die langjährige Bereitschaft Wanderungen vorzubereiten und durchzuführen, herzlich Danke zu sagen. Es waren immer besonders interessante Ziele gewesen und der Wanderschluck hat auch nie gefehlt.

 

„Schön war´s“

Zur Fotogalerie bitte hier klicken

Euer Erhard

 


Drucken Drucken