Diese Wanderung führte uns in den Westharz
Erinnerungstein zur Wiederaufforstung nach 1947

Zwischen Granetalsperre und Steinberg

 

Zu unserer ersten Wanderung in diesem Jahr starteten 20 Kolleginnen und Kollegen des Kreativclubs.


Unsere Wanderführer, Elke und Lutz Fischer, führten uns in den Westharz. An einem Parkplatz an der B241, zwischen Goslar und Auerhahn, stellten wir unsere Fahrzeuge ab.


Auf Schusters Rappen ging es jetzt mal bergab in ein Tal hinein, um anschließend wieder bergauf zu stiefeln, in Richtung  Granetalsperre.

Für unsere Mittagspause hatte Lutz, in der erst im letzten Herbst eröffneten „Steinberg-Alm“,  Plätze reserviert. Die Alm wurde nicht herkömmlich errichtet, sondern in ökologisch nachhaltiger Eigenarbeit mit Liebe zum Detail gebaut. Das Haus in der heutigen Form wurde unter Hilfenahme von rund 500 Quadratmetern Altholz, einer alten Scheune und eines Bauernhofes, errichtet. Diese Alm entwickelt sich zu einem Publikumsmagnet im Nordharz.


Auf dem etwa 1,5 stündigen Rückweg zum Parkplatz ist so einigen von uns noch mal richtig warm geworden, aber die frische Harzer Luft tat allen gut.


Mit einem herzlichen Dank an Elke und Lutz Fischer für die gut ausgearbeitete Wanderroute verabschiedeten wir uns.

           Zur Bildergalerie bitte hier klicken

         

Erhard Dierschke

 


Drucken Drucken