Historische Persönlichekeiten Braunschweigs
<CENTER>Kaiser Lothar</CENTER>

So lautete der Titel des Vortrages vom Prof. Gerd Biegel. Nach seinem Umzug aus Braunschweiger Landesmuseum in das Institut für Braunschweiger Regionalgeschichte waren wir dort zu Gast.

 

Auf nun mehr acht Jahre beruht die Zusammenarbeit zwischen dem Kollegen Prof. Gerd Biegel und dem Kreativclub/Senioren der Braunschweiger IG Metall.


Zu Beginn seiner Ausführungen erinnerte er an den, für Deutschland so geschichtsträchtigen 09. November:
>09. November 1918 – Der deutsche Kaiser Wilhelm dankt ab. Die Monarchie ist beendet.
>09. November 1923 – Der Hitler–Ludendorfputsch in München.
>09. November 1938 – Die Reichspogromnacht, der Beginn der massenhaften Judenvernichtung.
>09. November 1989 – Der Fall der Berliner Mauer.

Prof. Biegel begann seine Ausführungen bei Kaiser Lothar, der 1125 zum König gewählt wurde. Ihm verdankt Königslutter seinen Dom.

 

Er erinnerte an Otto IV, die Ausstellung in Braunschweig dazu, ging gerade zu Ende.


An Gesche Meiburg, die Freiteitskämferin von Braunschweig. Sie verteidigte 1615 Braunschweig gegen die Wolfenbütteler Herzoge.


Von den Braunschweiger Herzöge bis dem Schulreformer Campe wurde ein weiter Bogen geschlagen.


Gerd Biegel erinnerte an Wilhelm Bracke, als Sprachrohr von Marx und Engels machte er Vorträge über das Buch: Das Kapital.


Er erinnerte an Albert Natalis, dem Gründer der Brunsviga Rechenmaschinenfabrik,

an Ricarda Huch, der 1. Frau in der preußischen Akademie der Künste,
an Wilhelm Raabe und Günter Gaus.
Auch die Frau des 1. Bundespräsidenten der Bundesrepublik, Frau Elly Heuss-Knapp wurde im Braunschweiger Dom getauft.

Für viele Braunschweiger sind auch die Namen: „Harfen Agnes“, „Rechen-August“, „Deutscher Hermann“ oder „Tee-Onkel“ in Begriff. Sie waren Braunschweiger Originale und stammten aus den unteren Schichten der Bevölkerung. Sie ernährten sich mit ihren Künsten und zur Belustigung der bessergestellten Gesellschaft Braunschweigs. Sie zählen im eigentlichen Sinne nicht zu den historischen Persönlichkeiten.
Herr Biegel wird sicher einem zukünftigen Vortrag vor den Kreativen darauf eingehen.

 

Mit einem herzlichen Dank verabschiedeten wir uns.

Erhard Dierschke

Zur Fotogalerie bitte hier klicken

 


Drucken Drucken