Hazwanderung im Bodetal

<CENTER> Von Treseburg bis Thale</CENTER>

Wieder einmal haben sich die IG Metall-Senioren des Kreativclubs zu einer Wanderung im Ostharz verabredet.
Mit 20 Kolleginnen und Kollegen ging es in Fahrgemeinschaften Richtung Thale. Das Wetter war herrlich, es sollte ein schöner Wandertag werden.

Ein wenig unter Zeitdruck, aber rechtzeitig, kamen wir in Thale an. Da auf Grund von Straßenbaumarbeiten, die Weiterfahrt nach Treseburg für uns sehr umständlich war, wechselten wir in den öffentlichen Busverkehr.
Gegen 10:00Uhr erreichten wir Treseburg. Nach einer ersten Rast, (mit frisch aufgeschnittener Mettwurst) führte uns unser Wanderführer Lutz Fischer auf den Weg durch das klippenreiche Tal der Bode. Der Fluß war mal ruhig fließend, mal mächtig rauschend. Dank der schattenspendenden Bäume (und einem kleinen „Wanderschnäpschen“) war das Laufen für uns in der frischen, sauerstoffreichen Luft eine Wohltat.
Der Weg führte uns talwärts, über die Teufelsbrücke bis hin zum Gasthaus "Königsruh".
Hier erwartete uns das vorbestellte Mittagessen. Die Auswahl fiel überwiegend auf „Harzer Forelle“und „Wildgulasch“.
Jetzt erschienen noch drei weitere Mitglieder unseres Kreativclubs. Mit lautem „Hallo!„ wurden sie begrüßt.
Nach der erholsamen Pause, ging es weiter talwärts in den Ort Thale hinein.
Der Weg führte an einem wahren Kinderparadies an Spielplätzen entlang. Er ist in der letzten Zeit hier entstanden.
Der weitere Weg führte uns an einer Eisdiele vorbei, und alle hatten Appetit auf Eis oder Kaffee und Kuchen.
Bei der Verabschiedung dankten alle unserem Lutz für die Vorbereitung und Durchführung dieses schönen Wandertages.


Erhard Dierschke

Zur Fotogalerie hier klicken

 


Drucken Drucken