Fahrt zum Hardausee
<CENTER>Gedenkstein der Lüneburgischen Landstände</Center>

Am letzten Tag des kalendarischen Sommers 2009 stand eine Fahrt zum Hardausee auf dem Programm des Kreatievclubs in der IG-Metall.


Pünktlich um 10:00 Uhr starteten diesmal nur 12 Wanderfreunde bei dem besten Spätsommerwetter in Richtung Norden.

 

Unser Ziel war der Hardausee im Suderburger Land. Er ist ein künstlich angelegter kleiner Stausee, der 1971 entstanden ist. Seine Wasserfläche beträgt ca. 80.000 m².

Der See hat einen herrlichen Badestrand, der auch von den  Campingplatzbewohnern gern genutzt wird.

 

Nach dem Seerundgang fuhren wir weiter in das nahegelegene Hösseringen. Hier ist ein historischer Platz, der Lüneburger Landtagsplatz. Vom 13. Jahrhundert bis zum Jahre 1652 wurden an diesem Platz die Sitzungen der Lüneburger Landstände abgehalten.


Im Anschluss an unsere Mittagspause besuchten wir das ca. 10 ha große Gelände des Museumsdorfes in Hösseringen. Gelegen in herrlichen, ausgedehnten Wäldern zeigt das Museumsdorf am Landtagsplatz des Fürstentums Lüneburg 22 historische Bauten. Das bedeutendstes Bauwerk ist der "Brümmerhof" von 1644 mit seinen Treppenspeichern, dem Schafstall dem Backhaus, der Bleicherhütte und dem Lokus. Beeindruckend war auch die Ansammlung von Steinen, Steinwerkzeugen, sowie die gezeigte Spaltung von Steinen. Historische Erntegeräte und Erntemaschinen rundeten die Ausstellung ab.


Zum Kaffee besuchten wir noch eine Gaststätte, in der wahrlich fürstliche Tortenstücke für unsere Leckermäuler serviert wurden.


Mit einem herzlichen Dank an Lutz Fischer, unserem bewährten Wanderführer traten wir die Heimreise an.

 

Erhard Dierschke

Zur Fotogalerie bitte hier klicken

 


Drucken Drucken