Fahrt nach Slowenien
<CENTER> Einfahrt zur Tropfsteinhöhle </ CENTER>

 Fahrt nach Slowenien vom 8. bis 16. September


Am 8. September machten sich 14 kreative Senioren mit Reise-Heiko von Braunschweig aus auf, um Slowenien, das halb so groß ist wie die Schweiz, zu besuchen.


Nach einer Zwischenübernachtung im Landhotel in Irschenberg ging es weiter zu unserem 1. Ziel Bled, wo wir drei Nächte im Hotel Krim wohnten. Dort wurden wir von unserer Reiseleiterin Maria begrüsst, die uns die ganze Zeit begleitete und viel über die Geschichte Sloweniens zu berichten hatte.

 

Wir besichtigten die Stadt Bled mit Burg und die sehr schöne Umgebung.

 

Am nächsten Tag stand die Hauptstadt Ljubljana mit Umland auf dem Programm und am Abend waren wir zu Gast bei den Oberkreinern.

 

Dann hieß es schon wieder Abschied nehmen von Bled und es ging weiter an die Adriaküste nach Bernardin. Auf dem Weg dorthin gab es noch einen Zwischenstopp bei der grössten Tropfsteinhöhle Europas in Postojna und wir fuhren mit der Höhlenbahn durch die faszinierende Unterwelt des Berges.

 

Von Bernardin aus ging es nach Triest mit seinem großen Hafen und den wunderschönen alten Bauten. Am Nachmittag wieder zurück über Lipiza. Dort wurden die Lipizzaner gezüchtet.

 

Am Montag vor unserer Rückfahrt war eine Bootstour an der Adriaküste entlang geplant, die aber Buchstäblich ins Wasser fühlen. So blieb noch Zeit, um die alte Fischerstadt Piran zu besuchen.

Am Dienstag hieß es schon wieder packen und Richtung Braunschweig fahren. Heiko Mächte uns die Freude und Fuhr zurück über die Dolomiten.
Das war nicht das Einzige, Krieg außerhalb des Programms gemacht wurde.

Es waren schöne Tage für uns und wir danken Heiko für das schon obligatorische Frühstück und das er Reise trotz der geringen Beteiligung (14 Personen) die nicht abgesagt hat.

Rosi Dreibrodt

Zur Fotogalerie hier klicken

 


Drucken Drucken