Besuch beim Abwasserverband Braunschweig
<CENTER> Der Abwasserverband Braunschweig</CENTER>

Zwei Dinge, die eigentlich nicht zusammen gehören, hatten sich die Mitglieder des Kreativclubs der IG-Metall Braunschweig für den 18.05.2009 vorgenommen.

Das Erste war eine Besichtigung des Klärwerks in Braunschweig Steinhorst.
Herr Siemers, Betriebsleiter vom Abwasserverband BS, begrüßte von uns 16 Kolleginnen und Kollegen. Wir erfuhren so einiges über Wasserverbrauch und Reinigung der Abwässer. Die Braunschweiger Bürger verbrauchen zwischen 120 und 140 Liter Wasser pro Tag. Im Klärwerk werden die Abwässer von rund

290 000 Einwohnern und der hiesigen Industrie, das entspricht weitere 70 000 Einwohner, gereinigt. Im Durchschnitt sind es ca. 50 000 m3 Abwasser täglich.
Nach einem Einführungsfilm schloss sich eine gut 50 minütige Diskussion an. Uns interessierten natürlich Fragen zu den städtischen Kanalnetzen und ihrer Erneuerung. Auf etwa 1400 km Länge durchziehen sie die Gegend in und um Braunschweig.

Fragen zur gesetzlichvorgeschriebenen Überprüfung der Hausanschlüsse bis 2015.

Fragen von der Schadstoffbelastung der Abwasser, bis hin zur Mitarbeiterzahl im Betrieb (ca. 200).

Fragen von den Klärteichen, bis zu den Rieselfeldern.

Herr Siemers zeigte uns beim anschließenden Rundgang über das Gelände die einzelnen Stationen der Wasseraufbereitung.

Wasser hat für uns eine neue Qualität erhalten.

Jetzt ging es zu dem angenehmeren 2. Teil des Tages.
Wir fuhren gemeinsam nach Watenbüttel.


In der Gaststätte „Müller“ wartete ein vorzügliches Spargelessen (frischer Spargel mit Schnitzel und guter Buttersoße) auf unsere inzwischen auf 23 Köpfe angewachsene Gruppe.

Mit gutem Appetit und bei frischgezapftem Bier, ging es jetzt an den Verzehr.

 

Erhard Dierschke

 

Zur Fotogalerie hier klicken.

 

 

 


Drucken Drucken